Stosswelle

Stoßwellen sind physikalisch gesehen besonders kurze Schallimpulse von sehr hoher Energie und werden schon erfolgreich zur Zertrümmerung von Nieren- und Gallensteinen eingesetzt. Die „Radiale Stoßwellentherapie“ ist eine technische Abwandlung dieser Methode, die das Indikationsspektrum auf den orthopädischen Bereich ausgedehnt und erheblich erweitert hat.

Aus wissenschaftlicher Sicht gelten mittlerweile sehr unterschiedliche Erkrankungen als besonders geeignet für die Radiale Stoßwellentherapie.

Beispiele:

  • Die so genannte „Kalkschulter“, eine sehr schmerzhafte Entzündung und Versteifung der Schultergelenkkapsel, die häufig von Kalkablagerungen begleitet und hervorgerufen wird. Nacht- und Bewegungsschmerzen sowie die Schwierigkeit, den Arm anzuheben sind typische Zeichen für diese Erkrankung.
  • Der so genannte „Tennisellbogen“, eine ebenfalls äußerst schmerzhafte, oft chronische Knochenhautreizung an den Ellbogen. Hervorgerufen durch Überbeanspruchung von Sehnenansätzen.
  • Fersensporne quälen durch heftige Schmerzen beim Auftritt auf die Ferse. Sie sind spitze, dornartige Ausziehungen am Fersenbein, deren genaue Ursache unklar ist.

Auch in der Sportmedizin erfreut sich die Therapie steigender Anerkennung, weil sie gute Heilungschancen bei ausreichender Therapiezeit verspricht und während des Wettkampfs eine wirksame Form der Schmerzbehandlung ist, die keine Dopingregeln verletzt und einfach und flexibel genutzt werden kann. Sogar bei den Olympischen Spielen in Athen wurde die Radiale Stoßwellentherapie offiziell eingesetzt. Was für die Spitzenathleten gilt, ist natürlich auch für den Alltagssportler eine wirksame und moderne Therapieform.

Der Schallkopf des Stoßwellengeräts wird exakt auf den betroffenen Bereich eingestellt und das Gebiet mit Stoßwellen „beschossen“. Oft reichen vier bis sechs Behandlungen aus, um Schmerzfreiheit zu erzielen.

Für die Patienten stellt die Radiale Stoßwellentherapie ein praktisch risikoloses, schmerzarmes und erfolgversprechendes Verfahren zur Behandlung orthopädischer Krankheiten dar.

Die Kosten der Behandlung wird leider nicht von den Krankenkassen  ersetzt . Preis auf anfrage.

Sub Menü

Wir bieten den best möglichen Service für Sie an und ein perfekt abgestimmtes individuelles Training!

Nehmen Sie hierzu ganz einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf.

Physio-Blankenfelde

Zossener Damm 12a,
15827 Blankenfelde

Telefon: 03379/ 20 17 99
Fax: 03379/ 20 17 96

info@physio-blankenfelde.de

Partner

BTU Cottbus – Senftenberg, System IDEE, CMS Reichel, Skanlab AS, Fäder GmbH Medizintechnik, Druckerei Grabow, Jessen Holzhäuser, Dachdeckerei Quappe, total gym, Verena Schröder

Öffnungszeiten

Montag: 07:00 - 20:00

Dienstag: 07:00 - 20:00

Mittwoch: 07:00 - 20:00

Donnerstag: 07:00 - 20:00

Freitag: 07.00 - 20:00

Samstag: geschlossen

Sonntag: geschlossen

© Copyright Physio-Blankenfelde 2019. All Right Reserved.